Bio

„East Bound and Down.“ Das wars. Der legendäre Film mit Burt Reynolds packte mich. Das wollte ich selber sehen. Da wollte ich auch hin.

Einen Tag nach meinem zwanzigsten Geburtstag ging’s endlich los: Headin’ West. Genauso wie im Song von Dan Seals beschrieben. Die Gitarre mit dabei, das Land der unbegrenzten Möglichkeiten entdecken. Bereits seit einigen Jahren sass der „Country-Bug“ in meinen Ohren.

Klar, Washington DC, New York, Kalifornien, Arizona, Texas, usw. waren Ziele auf dem ersten USA-Trip. Und natürlich Nashville. Im Oktober 1989 war es soweit. Die „Music City USA“ war nicht mehr länger ein Traum, sondern Realität.

Nashville-Sessions

In Nashville hatte ich das Glück, Leute kennen zu lernen, die mir die Türe zu Produzenten, Studios, Songschreibern und Session-Musikern öffneten.

Zu den Musikern, die bei meinen Sessions im Fireside Recording Studio und später im Studio County Q mitspielten, zählten Musiker wie Gary Burnette, Kip Paxton, Mike Jordan, Joe Spivey, Leo Jackson, Michael Spriggs, Bruce Bouton, Danny Parks, Jonathan Yudkin, Milton Sledge usw. Musiker, die zu jener Zeit auf den CDs von Garth Brooks, Kathy Mattea, John Anderson oder Alabama für den richtigen Sound sorgten.

Seither sind acht CDs entstanden: Drei aufgenommen in Nashville, Tennessee: „Headin’ West“ (1990), „For all my friends“ (1991) und „Home Sweet Home“ (1993). Es folgte die Compilation „Strong Stuff“ (1996) mit den besten Songs aus dieser Zeit.

Recording Sessions in der Schweiz

In den Jahren 2001, 2005, 2011 und 2017 produzierte Gogo Frei in seinem Dust Track Studio in Kölliken vier weitere Alben:
10 years later“ (2001), „On the move“ (2005), „Train of memories“ (2011) und „Barn Dance“ (2017).

Barn Dance – die achte CD

Das neuste Werk aus dem Jahr 2017 trägt den Titel „Barn Dance„. Der CD-Name erinnert an die Zeit, in der man sich in den USA am Wochenende auf einer Farm traf, um in der Scheune zu Live-Musik zu feiern und zu tanzen. Die CD enthält einen Mix von eigenen Songs aus der Feder von Gogo Frei sowie diversen Cover-Songs. Bei der Auswahl der Covers entschieden wir uns für Songs, die nicht schon von unzähligen anderen Künstlern als Cover aufgenommen wurden.

„Barn Dance“ spielten wir mit den Musikern der Live-Band ein:

Gogo Frei: Lead Guitar, Vocals
Chris Regez: Vocals, Guitar
Rolf Hugo: Bass
Tico Hirsiger: Drums
Dani Knechtli: Keys
Moni Schär: Background-Vocals

CD jetzt vorbestellen